Dienstag, 31. März 2009

Fremde Sterne!

So, erst mal die Auflösung des Rätsels. Es handelte sich um eine Myrmidon:


Glückwunsch an Nerewar Dwemor, der das Rätsel als erster gelöst hat. Ich habe jetzt also endlich einen Battlecruiser, damit kann ich mich demnächst auch mal an Level 3 Missionen versuchen.

Aber jetzt was völlig anderes: Nachdem das Universum neuerdings völlig zerlöchert ist, wollte ich mir das mal genauer ansehen. Also habe ich ein paar Basis-Scanning-Skills erlernt, den Scanning-Ratgeber überflogen und fröhlich drauf losgesucht.
In meinem Heimatsystem fand ich nur ein paar kleine Serpentis-Stützpunkte. Auch nicht schlecht, aber nicht was ich wollte. Ich flog in ein nahegelegenes 0.5er-System und versuchte es dort noch mal.
Viel besser. Ein paar Unbekannte Signaturen tauchten auf, und nach viel Rumgefummel mit den Probes fand ich schließlich ein Wurmloch.


Es war nicht mehr sehr stabil und würde keine 24 Stunden mehr halten, aber dafür führte es tatsächlich ins Unbekannte.
Und so flog ich denn los, in Sternensysteme die noch nie zuvor ein Mensch gesehen hatte. Ok, bleiben wir ehrlich, eine Menge Leute waren mittlerweile in Wurmlochsystemen. Dank der vielen Berichterstattung in den Blogs (siehe Rechts) hab ich manchmal mehr das Gefühl in Sachen Wurmlöcher ein Nachzügler zu sein.

Aber das ist natürlich Unsinn, und in J151248 war ich laut schnellem 360°-Scan auch tatsächlich der einzige Podpilot.
Auffällig fand ich, dass es keine Asteroid-Belts im System gab. Keine Ahnung, ob das Normal ist oder ich nur Zufällig in einen Belt-freien System war.
Ein kurzer Scan ergab mehrere Sleeper-Sites. Ich war in meiner treuen Vexor. Hmmm, mal sehn, ob diese Langschläfer wirklich so tough sind, wie behauptet wird.
Ich warpte auf 100Km an einen Sleeper-Posten heran. 3 Cruiser, 2 Frigates und zwei als "Sirius" bezeichnete Geschütztürme. Mal langsam etwas näher fliegen, sagen wir so auf etwa 80 Km...

Aura, mein Bordcomputer, meldete sich:
"Sirius trifft sie für über 500 Punkte."
BITTE WAS?
"Sirius trifft sie für über 500 Punkte -schon wieder."
Äh, ich geh dann mal. Panischen Fluchtmodus aktivieren!
"Gute Idee. Oh, und Sirius trifft sie für über 300 Punkte -war wohl ein Streifschuss."

Mit einer Vexor war da nichts zu machen. Ich flog zurück und entschied mich, meine Myrmidon der Feuertaufe zu unterziehen.

Ich flog also besser ausgerüstet zurück ins Wurmloch und nahm mir eine Sleeper-Site ohne Geschütze vor. Gegen die dortigen 3 Cruiser und 2 Frigates kam ich tatsächlich an.

Sleeper-Drohne

Allerdings wechseln Sleeper gerne mal ihre Ziele, und so mussten während desKampfes 7 meiner Drohnen dran glauben.
Gierig wie ich bin, plünderte ich die Wracks der Sleeper noch während des Kampfes. Das muss eine Art Eingebung gewesen sein, denn sowie der letzte Cruiser platzte tauchten neue Gegner auf - noch 2 Cruiser und ein Battleship. Zeit zu gehen...

Fazit: Scannen und Wurmlöcher sind durchaus interessant und ich werde mich wohl weiter damit beschäftigen.

P.s.: Gewinn aus dem Verkauf der Beute: 972.000 Isk abzüglich Steuern. Für Beute aus 2 Frigates und 2 Cruisern ist das ganz ordentlich.

Kommentare:

  1. Net schlecht, Hut ab :)
    Verdammt, bald bin ich der letzte, der noch nicht durch ein WH geflogen ist ;)
    Muss ich auch mal nachholen...

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ich schreib mich Dwmemor mit W ^^

    Und Glückwunsch zu deiner kleinen Tour! Hast das kribbeln bemerkt? :D
    Ich hab auch nicht schlecht gestaunt als ich meinen ersten Kampf mit den Sleepern hatte...

    Ingamename ist im übrigens auch Nerevar Dwemor. Ich freu mich auf die Hausmeister, jeder von denen kann eines meiner haushohen Triebwerke mal auf hochglanz polieren. Mit der Zunge versteht sich... während die Triebwerke in Betrieb sind...

    Die Lieferung könnte sich etwas schwierig gestalten da ich mich momentan nicht im bekannten Teil des Universums herumtreibe. Zur Not geht Jita. Da hättest du dann ja auch was von (Lag). Alternativ könntest du mir natürlich einen Besuch abstatten, nach Absprache versteht sich ^^

    Grüße & weiter so!

    AntwortenLöschen
  3. Ups! Wird sofort korregiert. Und den Preis werd ich dann wohl der Einfachheit halber wirklich nach Jita liefern.

    AntwortenLöschen
  4. Hehe ^^ hoffe dir hat die Tour gefallen :)

    Ich versuch ja noch immer verzweifelt meine Corp dazu zu bewegen sich mal für 1-2 Wochen in nem WH nieder zu lassen ;) Aber bisher gibts da wenig Interessenten :)

    AntwortenLöschen
  5. Wie bist du denn so schnell wieder aus dem Wurmloch rausgekommen bzw. zurück nach Hause.
    Dacht das das Wurmloch das reinführt nicht auch wieder zurück führt. Sprich man nuss dort ein neues erscannen und kommt dann irgendwo anders raus.
    Hab nämlich vor 2 Tagen auch mein erstes WH erscannt traute mich aber nicht durchzufliegen.

    AntwortenLöschen
  6. Nein, du kommst durch das selbe Wurmloch wieder raus (du musst natürlich daran denken, ein Bookmark zu setzen). Allerdings bricht das Wurmloch irgendwann zusammen, wenn zuviel Masse durchgesprungen ist. Dann kann es also theoretisch hinter dir zusammenbrechen. Man sollte also immer einen Scanner dabei haben, wenn man ins Wurmloch springt.

    AntwortenLöschen